Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Archiv für Mai 2012

U-Bahnzugang Appellhofplatz/ Kupfergasse

Schon seit weit über einem Jahr befindet sich der Eingang zur U-Bahnstation Appellhofplatz an der Ecke Kupfergasse in einem erbärmlichen Zustand. Steinverkleidungen sind abgeplatzt bzw. abgeschlagen und das Geländer ist mit einem Bauzaun notdürftig gesichert. Dieses Erscheinungsbild ist als Dauerzustand nicht akzeptabel – an keiner U-Bahnstation, aber in dieser exponierten Innenstadtlage erst recht nicht!

Landtagswahl NRW

Liebe Mitstreiter in der Kölner Innenstadt,

die Landtagswahl am vergangenen Sonntag war für uns ein großer Erfolg. Nicht nur auf Landesebene. Auch in der Kölner Innenstadt. Dort haben wir mit 10,33 % der Zweitstimmen überdurchschnittlich gut abgeschnitten.

Mein herzlicher Dank geht an unsere beiden Wahlkreiskandidaten: Lorenz Deutsch und Andreas Feld. Beide haben mit großem persönlichem Engagement zu dem tollen Ergebnis beigetragen.
Mein besonderer Dank geht an die vielen Helferinnen und Helfer aus unserem Stadtbezirksverband. Ad hoc konnten wir über 20 Wahlstände bespielen und hunderte von Kandidatenplakaten auf- und abhängen.
Schließlich gilt mein Dank allen Parteifreundinnen und -freunden, die interessiert an unseren zahlreichen Veranstaltungen teilgenommen haben.

Großstadt gestalten, statt Masterplan verwalten

Gestern hat ein weiteres Innenstadtforum stattgefunden, in dem der Dezernent für Stadtentwicklung die Fortschritte bei der Umsetzung des Masterplans für die Innenstadt vorgestellt hat. Die Presse berichtet heute zurecht und übereinstimmend, dass vor allem deutlich geworden sei, dass noch nicht viel passiert ist. Herr Streitberger selbst sprach aber auf der Veranstaltung davon, dass er eine Dynamik erlebe, die er so nicht für möglich gehalten habe. Diese Diskrepanz lässt tief blicken in die Unambitioniertheit, mit der in Köln Stadtentwicklung betrieben wird. Meine Lieblingsbeispiele: L. Fritz Gruber Platz, Rheinboulevard, Nord-Süd-Fahrt, Ehrenstrasse….

Umso mehr stehe ich hinter meiner zentralen Aussage für den Wahlkampf: „Großstadt gestalten, statt Stillstand verwalten“! Wer wissen will, was damit gemeint ist, kann es heute in den Kölner Zeitungen nachlesen:

Kölner Stadtanzeiger, Rundschau, köln.de

Bild: planorama

Unterstützung für die Opernpetition

Die Diskussion um die finanzielle Ausstattung der Oper, die Verweigerung der rot-grünen Ratsmehrheit zu einer offenen Diskussion der Zahlen und der inzwischen angekündigte Weggang des erfolgreichen Intendanten Laufenberg war Thema des Liberalen Kulturforums. Einen guten Artikel dazu gab’s im Stadtanzeiger.

Außerdem gibt es die Möglichkeit sich online an einer Petition an den Oberbürgermeister zu beteiligen. Den link finden Sie hier: wir-für-unsere-oper

Bild: Oper Köln