Die Liberalen der Kölner Innenstadt

sehr langsam aber immer teurer: Neugestaltung Ottoplatz

Schon seit längerem beobachten wir die Zeitlupenfortschritte bei der Neugestaltung des Ottoplatzes. Heute berichtet die Rundschau vom aktuellen Stand – und man staunt nicht schlecht. Weil die Kosten inzwischen so gestiegen sind, wird plötzlich eine europäische Ausschreibung nötig! Im Kommentar nennt die Rundschau das zu Recht eine „stramme Leistung“.

Bild: Präsentation von bbzl