Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Archiv für Januar 2014

Politische Marktgestaltung – ohne uns!

Ganz Erstaunliches können wir heute im Express lesen: Die Bezirksvertretung Innenstadt soll demnach eine „Resolution“ verabschieden, wonach „die Politik“ die Schließung des Baumarktes am Barbarossaplatz nicht hinnehmen wolle. Im Artikel heißt es: „Er soll bleiben, ein weiterer Supermarkt, der dort einziehen soll, werde nicht benötigt, lautet der Inhalt einer „Resolution“, die in der Bezirksvertretung Innenstadt in der kommenden Woche auf den Weg gebracht werden soll.“

Wer auch immer „die Politik“ in der Bezirksvertretung in diesem Fall ist, wir sind es nicht! Nach wie vor respektieren wir die Gewerbefreiheit, und möchten unternehmerische Entscheidungen den Unternehmen überlassen. Wer welches Geschäft an welcher Stelle betreibt oder nicht mehr betreibt, sollte nicht Gegenstand politischer Willensbildung sein, und ob etwas „benötigt“ wird, entscheiden nach unserer Vorstellung die Kundinnen und Kunden!

hier der Artikel im Express

Rück- und Ausblick

Der Kölner Wochenspiegel hat den Vertretern in der Bezirksvertretung Gelegenheit für einen Rückblick auf 2013 und einen Ausblick auf 2014 gegeben. Das hat uns gefreut und natürlich haben wir auch gerne geantwortet.

hier die beiden Artikel: Rückblick und Ausblick

Natürlich hat die Redaktion Antworten ausgewählt. Deshalb hier unser gesamtes Statement vom Ende November: