Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Neue Planung zum Kurt-Hackenberg-Platz vorgestellt – Unsere Initiative hat sich gelohnt

Im letzten Herbst kam bei den Anliegern des Kurt-Hackenberg-Platzes Unmut auf. Die Direktoren des Museums Ludwig, der Philharmonie und des Hotels Mondial beklagten den damaligen Gestaltungsvorschlag der Verwaltung. Die Kritik wurde allerdings zurückgewiesen, weil die Planungen bereits abgestimmt wären und die Einwände zu spät kämen. Das wollte die FDP-Fraktion in der Bezirksvertretung nicht aktzeptieren und hat zur Sitzung am 7.11. einen Dringlichkeitsantrag gestellt, in dem die Verwaltung aufgefordert wurde, noch „Möglickeiten aufzuzeigen, wie auf die Kritik …eingegangen werden könne.“ Noch in dieser Sitzung zeigte die Verwaltung sich nicht sehr aufgeschlossen. Frau Müller, die Leiterin des Stadtplanungsamtes, sah weder die Zeit noch die Notwendigkeit für eine weitere Planungsrunde.

Allerdings führte die Diskussion in der Sitzung dann doch zur Zusage, noch einmal über Optimierungen mit den Anliegern zu sprechen. Erfreulicherweise hat der Dezernent, Franz-Josef Höing, die Sache an sich gezogen und eine sehr konstruktive Planungswerkstatt zum Kurt-Hackenbergplatz organisiert. Das Ergebniss wurde nun vorgestellt und wir sind mit der neuen Planung sehr zufrieden. Gut, dass wir noch einmal nachgefasst haben!

Hier ein Artikel zur Planung im Stadtanzeiger und in der Kölnischen Rundschau