Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Archiv für Dezember 2014

Frohe Weihnachten!

Die FDP der Kölner Innenstadt bedankt sich bei allen helfenden Händen, Unterstützern und Freunden für das unverdrossene Engagement.

Wir wünschen allen Kölnerinnen und Kölnern ein schönes Fest und erholsame Tage!

Wirbel in der Sitzung der Bezirksvertretung 1 vom 11. Dezember

Am letzten Donnerstag haben die verschieden Themen mal wieder zu besonders hitzigen Diskusssionen unter den Mitgliedern der Bezirksvertretung gesorgt. Die höchsten Wellen schlug  der  gemeinsame Antrag von Bündnis 90 /Die Grünen mit den Piraten zur Erwirkung einer Genehmigung zur kontrolliert freien Abgabe von Cannabis in der Innenstadt.

Und so war’s bei „Du bes Kölle“

Als sich der Zug vom Breslauerplatz in Bewegung setzte, um in Richtung der Bühne an der Turinerstrasse zu ziehen, war klar, dass die Aktion ein starkes Zeichen gegen die rechten Umtriebe werden würde. 15.000 Menschen hatten sich versammelt, um zu zeigen, dass sie sich Köln tolerant und weltoffen wünschen. Die zahlreichen Redner und Bands fanden die richtigen Worte. Bedenkswertes kam dabei einmal mehr von Jürgen Becker. Er fragte die Kölsch-Bands und die Kölnerinnen und Kölner, ob nicht die oft sehr unkritische Heimatbezogenheit der kölschen Folklore nicht auch eine „offene Flanke nach rechts“ habe. Etwas mehr (selbst-)kritische Töne wünschte er sich. Die Liberalen Teilnehmer waren sich einig, dass er damit etwas Richtiges getroffen hatte.

Aus dem Stadtbezirk Innenstadt haben Maria Tillessen, Norbert Hilden, Lorenz Deutsch und der Juli-Vorsitzende Robert Wande teilgenommen.

FDP unterstützt „Du bes Kölle“-Demo

Der Schock über die gewalttätigen Ausschreitungen der „HOGESA“-Chaoten ist noch gut in Erinnerung, und deshalb ist es gut, zeitnah ein Zeichen der gesamten Stadtgesellschaft gegen solche Umtriebe zu setzen. Fremdenfeindlichkeit und religiöse Intoleranz stellen das Gegenteil eines liberalen Weltbildes dar. In Zeiten, in denen viele schutzsuchende Bürgerkriegsflüchtlinge unsere Hilfe und Solidarität suchen und Rechtsextreme nicht einmal vor Gewalt zurückschrecken – wie gerade in Vorra – wollen wir Liberale ein deutliches Zeichen setzen. Die Mitte unserer Gesellschaft muss nun klare Kante zeigen!

Der Kreisvorstand hat sich deshalb in die Unterstützerliste der „Du bes Kölle“-Demo eingetragen und zahlreiche Liberale werden sich am Demonstrationszug beteiligen. Unser Treffpunkt ist an der Ecke Maximinenstr./Altenberger Str. direkt am Breslauer Platz um 13:30 Uhr.