Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Daten als neue Währung? – Podiumsdiskussin der Liberalen Hochschulgruppe Köln

Daten sind das neue Öl“ titelte die Süddeutsche Zeitung Anfang 2014. Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Big Data sind heutzutage häufig genutzte Begriffe, hinter denen sich sowohl für Unternehmen als auch für die Bürgerinnen und Bürger vielfältige Chancen verbergen. Gleichzeitig surfen allerdings auch immer mehr Bürgerinnen und Bürger im Netz und geben dort bereitwillig persönliche Daten ein, ohne genau zu wissen, wo diese gespeichert werden und wer, wann und wo darauf Zugriff hat. Dadurch ergibt sich gerade aus liberaler Sicht ein Spannungsverhältnis zwischen den Chancen der Digitalisierung und dem Schutz der Daten des Einzelnen. Über die Rolle der Internetwirtschaft, die heutigen rechtlichen Rahmenbedingungen und die sich daraus ableitenden Aufgaben für die Politik möchten wir diskutieren mit Ihnen am 30.01.2017 ab 19:30 im Hörsaalgebäude, HS G der Universität Köln diskutieren.

Teilnehmer

Angela Freimuth
Sprecherin für Innovation, Wissenschaft und Forschung der FDP Landtagsfraktion in NRW

Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer
Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht mit Urheberrecht, Gewerblichen Rechtsschutz, Neue Medien und Wirtschaftsrecht an der Universität zu Köln

Benedikt Müller
Business Development Leader Cloud, IBM Deutschland GmbH

Ulrich Lepper
Ehemaliger Landesbeauftragter für den Datenschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Moderation: Martin Brüssow