Die Liberalen der Kölner Innenstadt

FreiGespräch: Für eine strukturierte Zuwanderungspolitik (mit Dr. Joachim Stamp MdL)

NRW hat als bevölkerungsreichstes Bundesland eine besondere Verantwortung. Dies gilt auch und gerade für die Asyl-, Flüchtlings- und Einwanderungspolitik. Daher ist die Landesregierung in der Pflicht, über den Bundesrat ihr Gewicht für eine gesteuerte Einwanderung einzubringen, denn die chaotische Politik der Bundesregierung hat dazu geführt, dass viele Menschen völlig verunsichert sind.

Deutschland und NRW brauchen ein geregeltes Einwanderungsrecht, das zwischen temporär Schutzbedürftigen und Einwanderern unterscheidet. Wir haben die humanitäre Pflicht, Kriegsflüchtlingen für die Dauer ihrer Bedrohung Schutz zu gewähren. Zugleich jedoch müssen wir die Kriterien, wer dauerhaft bei uns bleiben kann, wie jedes andere Einwanderungsland nach unseren Interessen definieren.

Hiermit wollen wir mit Ihnen und Dr. Joachim Stamp, MdL und Sprecher für Integration, diskutieren.

Termin: Donnerstag, 09. Februar 2017, 19:30

Ort: Großer Saal der Kreishandwerkerschaft, Frankenwert 35, 50667 Köln

Anmeldung erbeten in der Kreisgeschäftsstelle unter

Tel: 0221 253725 / E-Mail: info@FDP-koeln.de