Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Archiv für Februar 2017

MdEP und FDP-Vorsitzender Baden-Württembergs Michael Theurer beim Liberalen Aschermittwoch in der Kölner Innenstadt

Auch in diesem Jahr findet wieder der traditionelle liberale Aschermittwoch des FDP-Stadtbezirksverband Köln-Innenstadt in Form eines Fischessens statt. Die diesjährige Ausgabe findet am Aschermittwoch (01.03.2017) um 19:00 Uhr im Restaurant „Belgischer Hof“, Brüsslerstr. 54, 50674 Köln statt.

Wir freuen uns, dass wir mit dem Mitglied des Europaparlaments und Parteifreund Michael Theurer, der gleichzeitig Vorsitzender der FDP Baden-Württemberg ist, einen versierten Europapolitiker als Gastredner gewinnen konnten. Gerade die aktuellen außenpolitischen Themen wie Trump, Brexit, Syrien oder auch die anstehenden Wahlen in Frankreich oder den Niederlanden werden das politische Geschehen in diesem Jahr sicherlich prägen. Michael Theurer wird uns sicherlich spannende Einblicke gewähren und auch für Fragen Rede und Antwort stehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Unkostenbeitrag beträgt 29,- €

Verbindliche Anmeldung bitte unter info@fdp-koeln.de. Eine Anmeldung ist für Kurzentschlossene noch möglich.

Kölner FDP bei Social Media ganz vorne mit dabei

Wenn man einer Partei die Herausforderungen der Digitalisierung zutraut, dann ganz klar der FDP. Von daher ist es nur konsequent, dass auch die Kandidaten und Kandidatinnen zur Landtagswahl 2017 im Bereich Social Media noch weiter geschult werden. Die Nutzung von Social Media ist keine Frage des Alters, sondern eher der Einstellung. Und die Kölner Kandidaten und Kandidatinnen zeigen, dass sie in den Sozialen Medien eher Chancen als Risiken sehen. Dieses ist auch die Grund-DNA der Freien Demokraten. Denn die besten Zeiten liegen erst noch vor uns.

Freigespräch zur Zuwanderungspolitik mit MdL Dr. Joachim Stamp

Gast beim aktuellen FreiGespräch war diesmal MdL Dr. Joachim Stamp (gleichzeitig stellvertretender Fraktionsvorsitzender). Aufgrund seiner Expertise als Sprecher für Integration war er prädestiniert für das Thema Zuwanderung und Integration. Die anregende Diskussion hat gezeigt, dass Deutschland ein modernes Zuwanderungsrecht braucht. Wer Hilfe benötigt, der soll diese auch in einem wohlhabenden Land wie Deutschland für die Dauer der Bedrohung bekommen. Diejenigen, die jedoch über den humanitären Schutz hinaus in NRW und Deutschland bleiben wollen, müssen  nach bestimmten Kriterien ausgesucht werden. Länder wie Kanada und Australien machen es vor, wie erfolgreiche Einwanderung funktioniert. Die Freien Demokraten haben diesbezüglich schon einen konkreten Vorschlag unterbreitet.

 

Stadtarchiv – Stadt lässt sich Erinnerung schenken

Das Bild, mit dem der Künstler Mischa Kuball an den Einsturz des Stadtarchivs erinnert, hängt seit fast einem Jahr am Bauzaun. Der Kulturausschuss beschloss nun, es als Schenkung an die Stadt anzunehmen.

Am 3. März 2009 war das Archiv am Waidmarkt eingestürzt. Zwei Menschen kamen dabei um. Zwar wird der Katastrophe an den Jahrestagen vor Ort mit einer offiziellen Feier gedacht. Doch hat die Stadt es bislang nicht geschafft, ein eigenes Erinnerungs-Symbol zu errichten.

Wahlkampf-Kick-Off in der Innenstadt

Die Landtagskandidaten für die Wahlkreise in der Kölner Innenstadt, Lorenz Deutsch und Gerd Kaspar, luden zum Wahlkampf-Kick-Off ins Café Central Köln in der Kölner Innenstadt. Anhand einer statistischen Analyse der letzten Wahlergebnisse, wurde deutlich, welcher Stimmbezirk liberales Potential aufweist. Die Tatsache, dass bei vorhergehenden Wahlen bereits über 15 % der Stimmberechtigten ihr Kreuz bei der FDP gesetzt haben, macht Mut. Dieses Potential wird die Freien Demokraten Köln-Innenstadt bei ihren Wahlkampfaktionen motivieren. Lassen Sie uns gemeinsam für ein offenes und freiheitliches NRW kämpfen, welches mehr verdient hat als die jetzige Regierung.