Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Elogiusplatz eröffnet

Bei strahlender Sonne wurde heute der Elogiusplatz an Klein St. Martin und St. Maria im Capitol eröffnet.

Er ist der erste von drei Plätzen, weitere sind der Hermann-Josef-Platz und der Augustinerplatz, der nach dem U-Bahnbau fertig gestellt wurde. Lange hat es gedauert, seit wir in der Bezirksvertretungssitzung im April 2010 beantragt haben, die Chance zu nutzen und diesen drei zentral gelegenen Plätzen ein gemeinsames neues Erscheinungsbild zu geben. Ursprünglich war eine bloße Oberflächenwiederherstellung vorgesehen, die wir an dieser Stelle für unwürdig hielten. So ist rund um den hier gelegenen U-Bahnausgang  im Schatten der beiden großen Platanen ein wunderbarer Platz entstanden, der sich als Insel in seiner verkehrsumtosten Lage behauptet. Das schöne Natursteinpflaster aus Grauwacke gibt ihm sein hochwertiges Erscheinungsbild und nimmt  Bezug zur Altstadt und zu den Plätzen entlang des Rings. So erhält der Platz einen festen Bezug zur Gestaltung wichtiger Kölner Plätze. Die neuen Leuchten und die noch aufzustellenden Sitzgelegenheiten wiederholen sich auf allen drei Plätzen. Dies schafft einen räumlichen Zusammenhalt und eine besondere Qualität aller drei Plätze. Auch der Hermann-Josef-Platz wird in kürze fertig gestellt. Der Bau des Augsutinerplatzes soll im Herbst begonnen werden, so dass wir auf eine Fertigstellung im Frühjahr 2018 hoffen.

Mit dem Elogiusplatz konnte ein wertvoller kleiner Baustein der Via Culturalis umgesetzt werden.