Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Erhalt von Anwohnerparkplätzen auf den Wällen (Flyeraktion)

Die FDP Köln setzt sich für eine zeitgemäße, intelligente Verkehrsplanung ein. Hierzu gehört auch die Stärkung des Radverkehrs. Für die Innenstadt wird durch das Programm „Ringfrei“ auf den Ringen durchgehend eine Fahrspur für den Radverkehr reserviert. Neben dieser Verbesserung des Radverkehrs sieht das Radverkehrskonzept Innenstadt (RVKI) vor, alle Wälle zu einer Fahrradstraße umzugestalten. Damit vier Radler bequem nebeneinander fahren können, fordert das RVKI eine Fahrbahnbreite von mindestens vier Metern. Diese soll auf Kosten von Anwohnerparkplätzen realisiert werden, auch wenn nur wenige Zentimeter an Fahrbahnbreite fehlen. Alleine auf dem Friesenwall fallen mit der Umsetzung ab November diesen Jahres 62 von 112 Parkplätzen weg – mehr als die Hälfte!

Wir wollen eine verkehrsgerechte Stadt, die alle Verkehrsteilnehmer angemessen berücksichtigt. Daher fordern wir, dass die Fahrbahnbreiten für die Fahrradstraßen auf den Wällen im Hinblick auf den Erhalt von Anwohnerparkplätzen überprüft werden.

Link zur Online-Petition
https://www.openpetition.de/petition/online/erhalt-von-anwohnerparkplaetzen-auf-den-waellen