Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Artikel mit Schlüsselwort ‘Belgisches Viertel’

Umgestaltung des Brüsseler Platzes findet wenig Gegenliebe

Am Brüsseler Platz gibt es auch nach vielen Jahren der politischen Begleitung und großen Einsatzes durch Ordnungsamt und AWB immer noch großes Konfliktpotential. Um hier noch bessere Ergebnisse zu erzielen, hat die Politik die Verwaltung beauftragt für dieses Frühjahr ein Workshopverfahren für eine bauliche Umgestaltung zu starten. Am 11. März fand eine erste öffentliche Veranstaltung statt, in der Ideen und Meinungen zahlreicher Bürger, Anwohner und Nutzer, zum Brüsslerplatz gesammelt wurden. Neben vielen Anregungen zu Details auf dem Platz wurde insbesondere der Parkplatz und Taxistand zur Maastrichter Straße als verbesserungswürdig betrachtet.  Am Dienstag, den 3. Mai wurden nun die Gestaltungspläne vorgestellt, die auf Grundlage der Ergebnisse entwickelt wurden.

Einladung zur öffentlichen Ideenwerkstatt Brüsseler Platz

Der Brüsseler Platz markiert einen zentralen öffentlichen Stadtraum inmitten des Belgischen Viertels. In den vergangenen Jahren haben hohe Besucherzahlen, insbesondere in den Abend- und Nachtstunden, Konflikte mit Anwohnern hervorgerufen. Diese beklagten sich in der Vergangenheit über teils massive Ruhestörungen und diverse Ordnungswidrigkeiten.

Um zwischen den Interessen von Anwohnern und Besuchern des Brüsseler Platzes, zugleich auch denen lokaler Initiativen, Gastronomen und Gewerbetreibenden zu vermitteln, wurde im Jahr 2009 ein Moderationsverfahren initiiert, dessen Ziel es war, ordnungspolitische Handlungsansätze zur Reduzierung der Konfliktlage zu erarbeiten. Die bisherigen Bemühungen mündeten schließlich 2013 in der Verabschiedung des Handlungskonzeptes „Modus Vivendi“. Darin werden Verhaltensweisen und Zuständigkeiten benannt, die auf ein konfliktfreies Miteinander abzielen.

Kandidatencheck „Im Veedel leben“

Das Bürgerbüro Brüsseler Platz lädt heute Abend die Kandidaten zur Köln-Wahl zum Gespräch über die Zukunft des Belgischen Viertels ein. Für die FDP wird Lorenz Deutsch teilnehmen. Den Mittelpunkt der Diskussion bildet sicher die Situation am Brüsseler Platz.

Wird bestimmt eine interesanter Abend.

Weniger Parkplätze an der Richard-Wagner-Straße

In der letzten Situng der Bezirksvertretung wurde mit den Stimmen von SPD und Grünen beschlossen, dass in der Richard Wagner-Straße kein Schrägparken auf der Nordseite mehr möglich sein soll. Zusätzliche Fahrradnadeln sollen dies verhindern und nur noch eine Parkreihe in Längsrichtung zur Fahrbahn eingerichtet werden. Nach Angaben der Verwaltung fallen so neun Parkplätze weg.

Direkte Anbindung der Innenstadtbahnhöfe Süd und West an den Flughafen Köln/ Bonn

Auf dem letzten Parteitag des Stadtbezirkverbandes Innenstadt wurde beschlossen, dass sich der Stadtbezirksverband dafür einsetzt die Innenstadtbahnhöfe Süd und West mit einer direkten Verbindung an den Flughafen Köln/ Bonn anzubinden. Diesen Beschluss hat die FDP-Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt aufgegriffen und

Mehr Fahrradständer für die Bismarckstraße

Schon vor mehr als 1 1/2 Jahren haben wir in der Bezirksvertretung beantragt, die ehemaigen Haltestellen der KVB-Linie 142 in der Bismarckstr. für die Aufstellung von zusätzlichen Fahrradnadeln zu nutzen. Nachdem sich lange nichts getan hat, soll es nun bald so weit sein.