Die Liberalen der Kölner Innenstadt

Artikel mit Schlüsselwort ‘Neustadt-Süd’

Ende 2019 – Deutliche Verzögerung am Eifelwall

In der gestrigen Sitzung des Unterausschusses Kulturbauten kam endlich die Katze aus dem Sack. Die Entscheidung der rot-grünen Ratsmehrheit für einen Verzicht auf die Kunst- und Museumsbibliothek mit den entsprechenden Umplanungen, sowie die Unterbringung des AZ im Gebäude Eifelwall 7, auf die der Stadtdirektor Kahlen so stolz war, werfen die Eröffnung des Historischen Archivs um mindestens ein Jahr zurück. Im Gespräch ist der Herbst 2019.  Die Stadtführung zeigt sich dem Umgang mit dieser wichtigen Institution der Innenstadt einfach nicht gewachsen. Diese stiefmütterliche Behandlung muss endlich aufhören.

Die Kölner Presse berichtet: hier die Artikel des Stadtanzeigers und der Rundschau

Aufwertung des Bonner Wall

Rund um den alten Großmarkt wird sich das Gesicht des Kölner Südens in den nächsten 15 Jahren sehr verändern. Das stellt auch für die südliche Innenstadt eine große Chance dar. Damit diese Möglichkeiten nicht versäumt werden, hat die FDP-Fraktion in der BV1 einen entsprechenden Prüfauftrag an die Verwaltung beantragt, der einstimmig verabschiedet wurde.

Direkte Anbindung der Innenstadtbahnhöfe Süd und West an den Flughafen Köln/ Bonn

Auf dem letzten Parteitag des Stadtbezirkverbandes Innenstadt wurde beschlossen, dass sich der Stadtbezirksverband dafür einsetzt die Innenstadtbahnhöfe Süd und West mit einer direkten Verbindung an den Flughafen Köln/ Bonn anzubinden. Diesen Beschluss hat die FDP-Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt aufgegriffen und

Veedel werden Stadtteile

Köln hat 9 Stadtbezirke und in 8 davon tragen die Stadtteile auch offiziell ihre traditonellen Namen – nur im Stadtbezirk Innenstadt ist das bislang anders: hier gibt es nur eine bürokratische Grobeinteilung in Altstadt Nord/Süd und Neustadt Nord/Süd. So findet es sich auch auf den Personalausweisen, allerdings verwendet kein Bewohner der Innenstadt diese Bezeichnungenen für sein Veedel. Deshalb wollen wir auch für die Innenstadt echte Stadtteilnamen, die von den Kölnerinnen und Kölnern auch wirklich benutzt werden.

Dieser Kreisverkehr ist kein Parkplatz

Hemmungslose Zeitgenossen nutzen immer wieder die Innenfläche des Kreisverkehrs Alteburgerstr./Kurfürstenstrasse als praktischen Parkplatz. Das ist für andere Autofahrer sehr irritierend und schränkt die Übersichtlichkeit an dieser Stelle sehr ein. Wir haben deshalb beantragt, diese Fläche gegen solche Ego-Parkerei zu sichern. Eine Baumpflanzung hätte uns am besten gefallen, aber leider ist ziemlich mittig ein Kanakdeckel platziert. Die Verwaltung hat aber zugesagt, geeignete Wege zu prüfen und die Kollegen in der BV haben so unserem Antrag einstimmig zugestimmt.

Fahrradabstellanlagen für die Lothringer Straße

Um das Straßenbild hier aufzuräumen beantragt die FDP die Aufstellung von Fahrradnadeln. Der Antrag wird in der Sitzung der Bezirksvertretung vom 9. Juni 2011 einstimmig angenommen.

Zum Antrag